Erfolgreicher Rollkurs am Hardtsee

Mit 11 Kursteilnehmern (und einer etwas angeschlagenen Zuschauerin) aus ganz BaWü und 5 Helfern (Markus, Marie, Muffin, Julia und Hannah) war unser Rollkurs trotz des für Mitte Juli ungemütlichen Wetters (Regen und gerade so 20°C) ein voller Erfolg: fast alle Kursteilnehmer können nun rollen – teils schon sehr sicher und mit verschiedenen Techniken – und bei den anderen hat auch nicht mehr viel an warmen Klamotten gefehlt.

Wer den Rollkurs verpasst hat, kann sich auf unserer Rollkurs-Unterseite schon mal als Interessent für den nächsten vormerken oder bei schönem Wetter darauf hoffen, dass wir im reglären Kanupolotraining mal wieder eine Rollübung machen 😉

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen

Trainingswochenende in Hanau

Auch dieses Jahr haben wir wieder auf einem schönen Trainingswochenende mit viel Spaß jede Menge gelernt. Nach Überlegungen, wieder nach Radolfzell, Konstanz, an den Hardtsee oder doch nach Stuttgart zu fahren, haben wir uns für Hanau entschieden – in weiser Voraussicht, wie sich herausstellte. An einem der heißesten Wochenenden des Jahres hatten wir in Hanau nämlich sowohl auf der Zeltwiese als auch auf dem Spielfeld überwiegend Schatten unter alten Bäumen und mit der Kinzig auch noch eines der inzwischen seltenen noch nicht brühwarmen Gewässern zur Verfügung 😀

Die Anreise funktionierte mit einem gigantischen Einkauf und reichlich Ladehelfern tadellos, was man von unseren Gastgebern nicht behaupten konnte. Die Hanauer Jugendspieler sollte nämlich in Radolfzell spielen, strandeten aber bei ihnen bei uns und erwiesen sich als ganz nette und überraschend ungefräßige Trainingspartner (von einer gewissen Tape-Problematik mal abgesehen). Ebenfalls mit dabei waren die Luxemburgerinnen und unser hochmotivierter Unikurs 🙂

Nach einer gemütlichen Aufwärmfahrt an den pisswarmen Main halfen Julia, Max und Markus Ute bei der Durchführung ihres Trainingsprogramms, das es in sich hatte. Für alle Niveaus war etwas dabei; sowohl unsere alten Damen als auch unsere ganz Neuen lernten unfassbar viel. Nach drei Einheiten inklusive Spielen am Samstag waren alle völlig erschöpft und mümmelten Markus‘ reichliches Essen matt vor sich hin. Nur Julia war enttäuscht, dass niemand mehr fit genug für eine Runde Flutlichtspielen war… nachts gab es dann etwas Geraschel um die Zelte: Gerüchten zufolge ein putziger Waschbär, Fotos zufolge eine gigantische Nutriaratte.

Am Sonntagmorgen ging es mit einer erschöpfenden Runde Manndeckung für die Trainer, nicht krank zuhause gebliebenen Damen und Jugendspieler los, während die Anfänger unter Max‘ Anleitung Übungen bis zum Main und zurück machten. Danach wurden vier gleichstarke Teams gebildet: Team Käfer (benannt nach einem Zwischenfall, bei dem der Jugendtrainer von seinen Spielern eine gelbe Karte für einen Wechselfehler aufgrund der dringenden Wasserrettung eines Ohrenkneifers bekam), Team Flamingo (nach der wundervollen Kapitänsbinde), Team Kleine (Leute, wobei klein relativ ist) und Team Reste (zu faul für einen Namen und außerdem nur zu viert). Die Platzierungen habe ich natürlich vergessen, wobei ich glaube, dass nach einer knappen Runde jeder gegen jeden das Finale Kleine-Käfer und das Spiel um Platz drei Flamingo-Reste lautete? Natürlich beide mit Schiriball und Golden Goal 😀

Um alle auch wirklich auszulasten (bzw. die Ankunft in das zu heiße Heidelberg zu verzögern), gab es nach dem Aufladen noch eine Runde Wasserball. Die Problematik der Bälle in den hohen Toren wurde elegant mit einer Wurfpyramide gelöst und die der zu weiten Würfe mit Julias Apportierfreudigkeit. Verluste haben wir erstaunlich wenige zu beklagen – eine unangenehme Kapselverletzung, eine leichte Schubsverletzung, zwei Wasserkannen, ein gewässertes Handy und Markus‘ Lieblingsplatz neben Marie, die ihm doch tatsächlich die Pizza weggegessen hat. Ach, und in der Notaufnahme hieß es nach einer Weile „Kommt ihr jetzt etwa alle?!“, aber das ist eine andere Geschichte. Schön war’s mit euch!

Veröffentlicht unter Ausfahrten, Regelkunde | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Schaufenster des Sports

Auch dieses Jahr sind wir wieder beim Schaufenster des Sports am 7.7. auf der Neckarwiese vertreten. Es gibt die folgenden Programmpunkte des WHW:

  • um 13:50 gibt’s ein zehnminütiges Kanupolospiel zum Zuschauen
  • von 12:00 bis 19:00 kann man unsere Vereinskajaks ausprobieren und
  • von 12:00 bis 19:00 kann man auf einem Vereinsboot mitsegeln.

Natürlich sind wir auch für Fragen über unsere Sportarten und zum Verein offen 🙂

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Moskitobericht

Die neu formierte Damen-Mannschaft konnte am vergangenen Wochenende auf der Süddeutschen Meisterschaft in Lampertheim den dritten Platz erringen und sich somit für die Aufstiegsrunde der Deutschen Meisterschaft (8.-11. August in Brandenburg a.d. Havel) qualifizieren.

Dem voran ging reichlich Bastelarbeit – irgendwie schafften es alle, sich ein halbwegs dichtes rotes Boot und einen überwiegend schwarzen Helm zu besorgen/schaffen. Die letzten Farbelemente an Booten und Helmen wurden erst am Freitagabend angesetzt – womit wir früh dran waren, da war Domca aus Hanau immer noch am Epoxid anrühren… danach gab’s zu Zuzas großer Enttäuschung zum Abendessen am Bootshaus keinen Lachs, sondern nur Hering mit Pellkartoffeln.

Schon bei der Ankunft zeigte sich, dass alle noch nicht ganz wach waren – Zuza und Domca trafen auf dem Zeltplatz ihre Prager Vereinskollegen, die unbemerkt von ihrem Auto mit dem Fernbus angereist waren und netterweise mit uns ihren Pavillon teilten, während Julias gähnendes Auto genau eine Stunde zu früh ankam. Eva reiste unterdessen ohne Kleidung an… Immerhin Paula machte es richtig und kam erst am Nachmittag!

Beim Auftaktspiel revanchierten sich die Zweitliga-Vierten aus Neuburg für den deutlichen Heidelberger Sieg beim letzten Vorbereitungsturnier in Prag vor wenigen Wochen mit einem bitteren 0:3. Leider verdient – nicht mal der angereiste Anhang fand ein gutes Wort über unser Spiel…

Nach einem guten Spielbeginn mit zwei schön herausgespielten Toren gegen die Bundesliga-Spitze aus Coburg zeigten sich erste Schwächen der Second Hand Materialien: Marie fiel den Großteil der ersten Halbzeit aus, da sie ihr großes Schiff nicht alleine leeren konnte und ihr niemand vom Publikum helfen wollte, während Centerspielerin Julia bei Anpfiff der zweiten Halbzeit ihren hinteren Puffer verlor. Die während dem Spiel mögliche Reparatur mit Tape wurde vom Schiedsrichterteam nicht zugelassen, sodass Hannah Utes ihr Carbonboot an ihre Mitspielerin weiterreichte und selbst im Gecko weiterspielte – im Nachhinein gesehen eine dumme Idee, da Julia das Boot nicht kannte und am Beladungslimit war. Das Spiel endete 2:8; mit der besten Tordifferenz und den meisten Toren der Vorrundengruppe gegen Coburg konnte das Spielziel aber dennoch erreicht werden.

Mittags gab’s neben Evas unerschöpflichem Essensvorrat und Maultäschle der Gastgeber auch einen hervorragenden Kuchen von Jere, der sich gut mit den Kirschen aus Zuzas Garten ergänzte. Danke!

Nach Einsatz von Muffins Heißkleberpistole (und aufauffälligem Tape) am Nachmittag konnten die Heidelbergerinnen die taktisch verwirrte verwirrende Ex-Bundesliga-Mannschaft aus Hanau mit unserer Pavillonpartnerin Domca entspannt mit 4:2 besiegen. Punkt 17:00 kamen dann auch die angekündigten Moskitoschwärme aus ihren Löchern und ließen uns die nächsten 24 Stunden auch bei Regen, Wind und Sonne nicht mehr in Ruhe.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Damenteam, Turniere | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Neuer Grill

Der neue mehr oder weniger stabile Grill wurde natürlich auch schon vor der offiziellen Einweihung von uns und unserem Unikurs eingeweiht – mit davor genug Leuten für vier Teams im Training. Wenn das so weitergeht, brauchen wir vielleicht noch einen vierten Trainingstag in der Woche…

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen

Süddeutsche 2019

Das Damenteam hat mit dem 3. Platz auf der Süddeutschen Meisterschaft in Lampertheim den ersten Kanupolo-Pokal für den WHW errungen!

Bericht folgt demnächst. Erst mal nur so viel: Die Moskitowarnung hat sich als gerechtfertigt herausgestellt, abgefallene Puffer darf man nicht antapen und seinen Helm auch als Aussetzende Motivationskünstlerin nicht ausziehen…

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentar hinterlassen

Kajak-Rollkurs im Juli

Am Sonntag, den 14.7. richten wir einen Kajak-Rollkurs auf einem netten See in der Umgebung aus. Vom Abbau der Angst unter Wasser, dem kontrollierten Aussteigen und im Wasser wieder einsteigen bis hin zu Handrolle, Paddelrolle und Rolle mit Ball oder Bier in der Hand gehen wir individuell auf euren Kenntnisstand (Vorkenntnisse nicht nötig) und eure Wünsche ein. Der Kurs richtet sich an Gäste und WHW-Vereinsmitglieder.

Kursgebühr: 30€/Gäste, 20€ Mitglieder/ermäßigte Gäste, 10€ ermäßigte Mitglieder. Dazu kommen euer Eintritt für den Badesee (ca. 3€) und die Fahrtkosten (ca. 3€) 😉

Weitere Infos zum Kurs findet ihr beim WHW und einen Überblick zur Eskimorolle auf unserer Seite. Anmelden könnt ihr euch dort unten auf der Seite oder ganz einfach hier:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kurse, Termine | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen