Erster (und zweiter) Turniersieg des Jahres

Freitag begann das Wochenende – wie von uns zu erwarten – mit einem sehr ausgiebigen Essen. Dazu gab es diesmal sogar einen Anlass, nämlich Hannahs Geburtstag, der seit Jahren party-muffelig nicht mehr gefeiert wurde. Das konnten die Krokodile so nicht stehen lassen, und bereiteten einiges vor:

  • eine Feuerschale samt Saunaholz
  • ein von Max entworfenes Popcorn-Kanu-Lacross Paddel, da irgendwer praktischerweise eins gebrochen hatte
  • ein Flamm-Lachs Brett (was auch einen super Wohnzimmertisch abgegeben hätte…) für unfassbare 3,5 kg Lachs
  • Teig für Brownies (von Markus, der erst ankam, nachdem die in Orangen gegrillten Brownies schon längst gegessen waren)
  • Stockbrot sowie Stockbrot-Pfähle (Stöcke waren angeblich schwer zu finden),
  • Utes patentierten Pfadfinderglühwein
  • einen Original-Neuseeland-Bootssticker 😀

sowie ein paar gesunde Beilagen, z.B. Bratapfel, selbstgemachte knoblauchhaltige (extra für Hannah, was ihr gar nicht auffiel) Dips und Rohkost und wie üblich reichlich Kartoffeln 🙂

 

Sogar das Wetter hat mitgespielt und uns ein bisschen herrlichen Schnee geschenkt, der das Grillen draußen auch noch später sehr malerisch gemacht hat – wie die Vogelspuren rund um die Feuerstelle uns am nächsten Morgen bestätigt haben, da ging es nämlich auch schon los nach DA.

Heidelberg eröffnete das Turnier mit einem Sieg (6:4) gegen Koblenz, nachdem Julia die ganze Rhein-Neckar-Metropolregion auf der Obleuteesprechung vertreten hatte 😉 Nach dem Spiel waren die Mädels ziemlich zittrig, weil sie das Mittagessen vergessen hatten – außer Ute, die dachte als Team-Kapitänin nämlich an alles und hatte natürlich reichlich Snacks. Genauso ging es weiter, nämlich mit dem leckeren Mittagessen (zweierlei Suppe) und einem Sieg (4:2) gegen Darmstadt II. Während den Spielen gab es eine schöne Fangemeinschaft – Zuza und die SG Retiro, Eva und die Mannheimer, Hendrik und sein sehr leckerer Kuchen und die Neckarauer feuerten uns lautstarkt an. Die Neckarauer meinten ihre ständigen Julia-Rufe jedoch nicht so, dass sie noch schneller paddeln und noch ein Tor werfen sollte – sondern dass sich schonen sollte und die Schnelligkeit und Torgefährlichkeit für sie aufheben sollte. Julia war nämlich mal wieder nicht davon abzubringen, für zwei Teams zu spielen. Diesmal war es aber eigentlich gar nicht ihre Schuld, da gleich drei Heidelberger und eine Neckarauerin krank waren…

Vor der wie immer sehr „leckeren“ Pizza verließen uns Hannah und Hendrik, wurden aber durch Markus ersetzt, der das Wort „Essen“ bis nach Heidelberg gehört hatte 😉 Auch ohne Dummbier schmiegten sich manche Leute an andere an, nachdem wir wie üblich als letzte Versacker die Hütte mit aufgeräumt hatten… am Morgen wärmte sich Julia eine Stunde vor dem ersten Heidelberger Spiel schon mal mit dem ersten Sieg des Tages für Neckarau auf. Die nächsten Kroko-Spiele liefen immer besser, nämlich mit 7:1 und 6:0, wodurch wir im Finale standen. Glücklicherweise war das B-Finale vor dem A-Finale, sodass wir Julia noch (halbwegs) frisch für uns hatten…

Das B-Turnier-Finale der Krokodile gegen Darmstadt II (das Duell von Seb auf Heidelbergs Seite gegen seinen Darmstädter Bruder) ging weniger deutlich als erhofft aus, aber natürlich mit einer Fortsetzung der Ute-bedingten Siegesserie 😀 Das A-Turnier-Finale der Neckararauer gegen Mainz (deren arme Jungs sich vorher noch beschwert hatte, ein Spiel durchspielen zu müssen, damit keine zwei Mädels auf’s Feld müssten… Kanupolo ist ja bekanntlicherweise kein Frauensport) lief souverän wie immer. Wir sind zufrieden mit unserer Platzierung und teilen den letzten Rest Kuchen gerne bei einer der vielen Veranstaltungen im Bootshaus 😀

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Ausfahrten, Turniere abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Krokodilischen Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.